Das Thüringer Barthuhn - ein altes Kulturgut


Bereits Mitte des 18. Jahrhunderts im westlichen Thüringen erzüchtet, macht das Thüringer Barthuhn auch in heutigen Ausläufen noch immer eine gute Figur.

 

Das frohwüchsige Huhn wurde seinerseits auf eine gute Legeleistung bei sparsamen Futterverbrauch und

verlustfreie Aufzucht des Nachwuchses gezüchtet.

Kleine Kopfbehänge und der charakteristische Backenbart

-daher früher auch als "Pausbäckchen" bezeichnet-

machten das Tier äußert widerstandfähig  gegen die im Thüringer Wald vorherrschenden Witterungsbedingungen.

 

Obwohl die Tiere außerhalb Ihres Erzüchtungsgebietes nie große Verbreitung fanden, wurden sie wie fast alle anderen  Rassegeflügelarten von den Industrie-Hybridlegehennen weit im Bestand zurückgedrängt.

Auf der Roten Liste  der "Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V."

werden sie aktuell in Kategorie III (gefährdet) geführt.

 

Hier im Herzen der Dübener Heide haben die Thüringer Barthühner ein neues Zuhause gefunden.

In unserer Hobbyzucht sollen die im BDRG-Rassestandard beschriebenen Merkmale gefestigt und verbessert werden.

 

Somit leisten wir einen Beitrag zur Erhaltung eines alten deutschen Kulturgutes und möchten durch die Teilnahme an Geflügelschauen für die Rasse werben sowie die Verbreitung durch Abgabe von Bruteiern und Tieren unterstützen.

 


Thüringer Barthuhn
Thüringer Barthuhn
Turyngijski brodacz
Turyngijski brodacz
Thuringian chicken
Thuringian chicken
Thüringer Skæghøns
Thüringer Skæghøns
Barbu de Thuringe
Barbu de Thuringe
Durínski vousáči
Durínski vousáči
Turingia barbuda
Turingia barbuda
Durínčanka
Durínčanka
Barbuta di Turingia
Barbuta di Turingia
Thuringer baardhoen
Thuringer baardhoen
Tirinška bradata
Tirinška bradata

Mitglied im:

  • Rassegeflügelzuchtverein Bad Schmiedeberg e.V.
  • Leipziger Rassegeflügelzuchtverein e.V.
  • Sonderverein zur Erhaltung der Thüringer Barthühner und Thüringer-Zwerg-Barthühner e.V.